Frieden

image

 

So spreche, liebe Seele, nur den Menschen heute von dem Frieden. Von dem Frieden auf der Erde, von dem Frieden mit sich, von dem Frieden mit den mit Menschen, aber auch von dem Frieden mit den Tieren, mit den Pflanzen, mit allen Wesenheiten, die hier sind. Der Frieden ist etwas, das von innen kommt, es ist eine Einstellung, es ist eine Harmonie, es ist ein nicht-Wollen, und es ist ein sich-bewusst-Entscheiden für das, was ihr Frieden nennt, das eine Harmonie ist in der Energie, zwischen all dem, was lebt. Versteht den Frieden nicht als etwas im Außen. Der Friede ist immer in eurem Herzen, und von diesem, von der kleinsten Einheit zwischen dir und dem Nächsten, zwischen dir und dem Tier, zwischen dir und der Pflanze, zwischen dir und dem Wesen. Von dort wächst er und er verbindet sich mit der Welt. Es ist nicht nur das, was die Politiker tun, es das, was du als einzelner in dir, in deinem Herzen wachsen lässt. Ist hier ein Kreis von Menschen oder eine Versammlung, und eine Person lebt den Frieden des Herzens, so wird der ganze Kreis in Frieden sein können. Es ist eher ein Respekt, es ist ein nicht-sich-Abgrenzen, und doch ein sich-Abgrenzen, aber in der Freundschaft, in der Freundlichkeit, im offenen Herzen. Es geht um den kleinen Frieden zwischen jedem Wesen. Zwischen jedem Herzen. Zwischen jedem, was lebt. Es geht um den Frieden generell, als Einstellung des Herzens, als Herz, das strahlt, wie ich euch schon oft gesprochen habe.

Es geht um das Herz, um die Begegnung aus dem Herzen, und um den bewussten Entschluss, im Herzen bleiben zu wollen. Und aus dem Herzen zu handeln. Dann sind das Begegnungen in der Liebe, die immer im Frieden sind. Diese Begegnungen sind dann von Herz zu Herz, von Liebe zu Liebe, von Respekt zu Respekt, ihr habt das alles hier in eurem Bewusstsein oder wie ihr sagt, im  Wissen. Aber es geht darum, es im Kleinen zu üben.

Geh auf die Weide, schau dir die Kuh an, und begegne dieser Kuh mit dem Herzen, als Wesen, als respektvolles, als respektiertes Tier. Und dann schau in der Metzgerei ihr Fleisch an, und komm in den Frieden, in den Respekt vor dem, was das Herz der Kuh ist zu dir, und zu allen anderen Menschen. So viel Liebe du entgegenbringst,  so viel Liebe kannst du deinem Chef entgegenbringen, so viel Liebe kannst du dem fremden Einwanderer entgegenbringen, so viel Liebe kannst du jedem auf der Straße, und ist der geringste, entgegenbringen. Es geht von dir aus, es geht nicht um die anderen, es geht immer nur um dich selbst, um dein eigenes Herz, dass das strahlt und dessen Energien sich verbinden.

Es geht immer nur um dich und dein Herz,  das strahlt. Und wisse, der Frieden kommt nur aus dir, an jedem Tag, in jeder Minute. Es ist das, was du an die Liebe in die Welt bringst,  Mensch.

Wir lieben dich jeden Tag, o Mensch, o Seele, du seist gesegnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s