Erde und Kosmos

Aus der Tiefe sprechen wir euch heute. Aus der Tiefe, aus der Wärme, aus dem Licht im Innersten der Erde. Auch dort ist Leben, auch dort ist Liebe. Auch dort beginnt vieles, was ihr nachher oben auf der Erde spüren, fühlen, bemerken dürft. Auch hier ist eine der Quellen, für das, was ihr nachher mit euren Füssen berühren dürft. Es muss ein Gleichgewicht sein zwischen oben und innen. Zwischen innen und aussen. So schaut, dass diese Energien wieder fliessen können. Und respektiert das, was oben auf der Erde in euren Augen alles, oder in die Hände gefasst wird.

Schaut, dass dieses Gleichgewicht zwischen aussen und innen wieder sein darf, zwischen euren Herzen und dem Erdmittelpunkt. Dem Nukleus, den Kraftzentrum, dem Energiezentrum. Von dort geht es wie konzentrische Wellen nach aussen, und wir gehen über den Erdenrand hinaus in den Äther, in die Unendlichkeit. Und sie verbindenden den Erdenkern mit dem Universum. So schaut, dass diese Energien ungehindert von innen nach aussen gehen dürfen, und nicht von euch abgelenkt oder gestört werden.

Respektiert das, was ihr vorgefunden habt, auf diesem Planeten. Respektiert es in Liebe.

Wir bitten euch, wir brauchen das Gleichgewicht für diesem Planeten. Der auch ein Gleichgewicht ist für das Universum. Die Erde hängt nicht einfach so in der Luft. Die Erde ist verbunden. In einem grossen Mikrokosmos mit 100tausenden Millionen von Einheiten, und Planeten. Liebt sie. Respektiert sie, bewohnt sie, und seit Eins mit mir, der Erde.


Seid mit mir im Gleichgewicht und bringt die Dinge wieder ins Gleichgewicht, im Verhältnis zu mir. Das ist der Schlüssel zur Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s