Im Hier und Jetzt

So seht, Menschen. So spürt, Menschen. So erlebt, Menschen. So fühlt, Menschen. 

Dieses Leben hier auf der Erde. 

Die Realität, die ihr fühlt, die ihr sucht, die ihr parallel dazu erlebt, die Verbindung dorthin, wo ihr herkommt und die Verbindung dorthin, wo ihr wieder hingehen werdet, sie ist etwas, das euch Gewissheit gibt:  ihr seid nie allein. Sie ist etwas, das euch Führung gibt, für jeden Schritt. Sie ist etwas, das euch das unendliche Licht und die unendliche Liebe hier auf der Erde spüren lässt. Sie ist etwas wunderschönes. 

Sie ist euch gewährt in diesem Leben auf der Erde. 

Viele Menschen haben gewählt, nur das irische zu spüren. Viele Menschen haben gewählt, die Verbindung, das Spüren von uns Helfern für dieses Leben zu vergessen. 

Auch das ist gut. Dieses oder das andere zu erleben, es ist beides gleichwertig. 

Darum erhöht euch nicht, dass ihr noch in der bewussten Verbindung seid. Alle Menschen sind in der Verbindung. Alle Menschen sind immer begleitet. Alle Menschen sind umgeben von innerer Liebe und von der Liebe von allem aussen herum. 

Nur ihr spürt es anders, ihr seht die Schönheit anders, ihr liebt die Tiere anders, ihr seht die Pflanzen in ihrem Gleichklang, in ihrer Ausgewogenheit in der Natur, ihr seht die Balance, die auf der Erde herrschen darf, wenn man in dem Respekt sich befindet. Der Respekt vor den Tieren, der Respekt vor dem Umgang mit dem Pflanzen, der Respekt für den Umgang mit anderen Menschen. 

Dieser geht auch vergessen, wenn man sich nicht in der spirituellen Verbindung ab und zu wieder vernetzt mit der grossartigen Liebe und mit dem universellen Licht. 

Ihr seid alle auf der Erde, um eure Erfahrungen zu machen. Ich segne euch für die Verbindung, die ihr habt. Und ich segne auch die, die die Verbindung im Moment nicht bewusst spüren. 

Jeder von euch jeder einzelne kann ein Leben in Respekt und in Liebe führen, ein Leben im Gleichgewicht. Entweder aus seinen inneren Werten heraus, oder aus der Verbindung mit dem Göttlichen, mit der Quelle, mit uns Helfern. Beide Wege sind möglich, beide Wege sind gleichwertig hier auf der Erde. 

Darum schätzt den Bruder, die Schwester neben euch, die mit Anstand und Respekt ihren Weg ohne die bewusste Verbindung zu uns in diesem Leben gehten. Es ist gleichwertig. 

Ihr habt gewählt, bevor ihr hierher gekommen seid, in welcher Art der Verbindung ihr gehen wollt. In der unbewussten oder in der bewussten. Ihr habt es für euch gewünscht, um diese Erfahrung zu machen hier auf der Erde. Und jeder Weg wird unterstützt. Ihr habt gewählt, ob ihr in die Verbindung gehen wollt, wann ihr in die Verbindung gehen wollt, und wie viel, wie bewusst Ihr euren Weg gehen wollt. Bewusst nur für das irdische oder bewusst auch für die Anbindung ans Göttliche.

Die Welt geht Schritt für Schritt wieder in eine Einheit aus Liebe und Licht, in den Respekt für all das, was ist. Aber es ist ein langsamer Weg, es ist ein langer Weg, und jeder, der ihn unterstützt, ist wichtig.  

Wir danke jedem einzelnen von euch. 

Danke für eure Liebe, danke für euer Licht, dass ihr in eurem Inneren empfängt, und um ein Vielfaches verstärkt, um es dann wieder um euch herum in einer Fülle hinauszugeben.

Damit inspiriert und helft, unterstützt ihr. Ihr macht die Erde wieder ein klein wenig heller und strahlender. 

Wir danken euch, Seelen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s