Liebe auf Erden

Schau, was wichtig ist in deinem Leben. 


Schau, wo deine eigene Balance ist.  Wie du aus der eigenen Balance heraus auf die Welt schaust. Nicht aus dem Mangel. Nicht aus dem Wollen, sondern aus deinem eigenen Sein in der Balance. 

Geh in die Natur. Schau die Blumen, schau die Eiskristalle, schau die Pflanzen, sieh deren Schönheit. Schau die Tiere, erkenne deren Charakter in ihrer Schönheit. 

Bewundere die Vollkommenheit der Natur. 

Gehe in den Kontakt mit der Natur. Geh in den Kontakt aus deinem Inneren mit der Natur. Und sei allein mit der Natur. Im Schweigen. Im Fühlen. Im Geniessen. Im Hören. Entspannen. Im Schmecken. 

Und so komme zu deiner eigenen inneren Ruhe. 

Und so schau auf dein Leben. 

Was ist wichtig. Was bringt dir Frieden? Was bringt dir Genuss? Was bringt dir Glück? Und was brauchst du für dein Leben? 

Sind deine Sorgen so überragend? Oder werden sie klein durch einen Spaziergang entlang dem Fluss in der Natur? 

Braucht es das oder jenes wirklich so dringend, was du dir wünscht, was auch der andere hat? Oder ist dir dein inneres Glück, deine innere Reife und deine eigene Balance noch wichtiger?

Mehr Genuss in der Natur statt mehr arbeiten. Mehr Genuss in der Natur, mehr Frieden. Und mehr Frieden in der Arbeit, in der Familie, mit den Freunden. 

Mehr haben, mehr sein? Oder mehr im Frieden beim Geniessen? Oder beides. Immer wieder. 

Setze du deine Schwerpunkte für dich, für dein Leben, für dich in  deiner Familie. 

Was wie von dir auf deine Freunde wirkt. Du bist der Meister. Du bist der Kreator deines Lebens. Hier auf dieser Erde, die so viel Schönheit bietet. So viel Befriedigung bietet. So viel Dankbarkeit dafür. Und so wenig fordert. Und so wenig braucht. Nur Respekt. Und respektvollen Umgang. 

Da gehe du voran, wenn dir das wichtig ist. Sei Beispiel. Liebe die Erde. Liebe sie und liebe dich.

Look what’s important in your life.

See where your own balance is. How you look at the world from your own balance. Not out of lack. Not out of wanting, but out of your own being in balance.

Go into nature. Look at the flowers, look at the ice crystals, look at the plants, see their beauty. See the animals, recognize their character in their beauty.

Admire the perfection of nature.

Go into contact with nature. Go into contact with nature from within. And be alone with nature. In silence. In feeling. Enjoying. In hearing. Relax. In tasting.

And so come to your own inner peace.

And so look at your life.

What is important. What brings you peace? What brings you pleasure? What brings you happiness? And what do you need for your life?

Are your worries so overwhelming? Or do they become small through a walk along the river in nature?

Does it really need what you wish for so urgently or what the other has? Or is your inner happiness, your inner maturity and your own balance even more important to you?

More enjoyment in nature instead of working more. More enjoyment in nature, more peace. And more peace at work, in the family, with friends.

To have more, to be more? Or more peace while enjoying? Or both. Again and again.

Set your priorities for yourself, for your life, for you in your family.

What works like from you on your friends. You are the master. You are the creator of your life. Here on this earth that offers so much beauty. So much satisfaction. So much gratitude for it. And so little demands. And so little needs. Only respect. And respectful treatment.

You go ahead if that is important to you. Be an example. Love the earth. Love it and love yourself.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s